Service-Navigation

Suchfunktion

  • Arbeitsschwerpunkte

Die Kernaufgabe der Landschaftserhaltungsverbände in  Baden-Württemberg ist die Erhaltung und Entwicklung von Kulturlandschaften, die eine besondere Rolle für die biologische Vielfalt, die Offenhaltung und das Landschaftsbild spielen. Die Umsetzung erfolgt unter anderem durch die Anwendung der Landschaftspflegerichtlinie in enger Kooperation mit den zuständigen Behörden und Flächenbewirtschaftern.

Damit leisten sie auch einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der NATURA 2000 Verpflichtungen des Landes, die neben dem Erhalt wertvoller Lebensräume wie den artenreichen Blumenwiesen oder Wacholderheiden auch bedrohte Arten wie z.B. den Rotmilan, den Feldhamster, die Spelt-Trespe oder den gelben Enzian umfasst.

Die Landschaftserhaltungsverbände bieten eine umfassende, auf die Region und den Einzelfall bezogene Beratung an und organisieren die anschließende praktische Umsetzung von Maßnahmen wie z.B.:

  • zur Biotop- und Landschaftspflege,
  • der extensiven Landnutzung,
  • zur Offenhaltung der Kulturlandschaft,
  • bei Natura-Managementplänen,
  • zur  Biotopvernetzungs- und Mindestflurkonzeptionen,
  • zum Erhalt von Streuobstwiesen,
  • zur Renaturierung.

Fußleiste